PU Protector-Dressing schwarzProtector-Dressing PU für die Vakuumtherapie von Egeria Austria

Freiliegende Organe wie etwa Sehnen oder Gefäße können relative Kontraindikationen für den Einsatz der NPWT bzw. Vakuumtherapie darstellen. Da zumindest erhöhte Vorsicht geboten ist, wird bei diesen Anwendungs-Fällen in der Praxis oft mit verschiedenen Schutzauflagen improvisiert. Egeria Austria bietet jedoch auch ein Standardprodukt für diese Problemlagen – das Protector-Dressing-Kit mit einer speziellen Schutzfolie, dem Egeria „Wound-Active-Protector“. Dieser dient als Kontaktbarriere zwischen freiliegenden Organen und Dressing und hat kaum Einschränkungen auf die NPWT-Wirkung.

 

Protector-Dressing PU Kit für die Vakuumtherapie von Egeria AustriaPU Protector-Dressing Kit

Das PU Protector-Dressing Kit aus Dressing, Pad, Abdeckfolie und Wound-Active-Protector ist in verschiedenen Größen verfügbar. Alle Egeria-Kits werden ausschließlich in steriler Doppelverpackung geliefert.

Produktdetails

S, M, L

Bridgedressing PU für die Vakuumtherapie von Egeria AustriaPU Bridge Dressing

Wenn das Pad nicht direkt an der Wunde platziert werden kann, kommt das Bridge Dressing zum Einsatz – zum Beispiel zur Entlastung bei diabetischem Fußulcus.

Produktdetails

Bridgedressing PU Kit für die Vakuumtherapie von Egeria AustriaPU Bridge Dressing Kit

Das Bridge Dressing ist auch im Set mit Pad und Folie verfügbar. Alle Egeria-Kits werden ausschließlich in steriler Doppelverpackung geliefert.

Produktdetails